Zur Hauptnavigation . Zum Seiteninhalt

Medieninformationen

  • Landesprogramm Dolmetschen geht in die zweite Phase


    29/2021
    Erstellt von Thüringer Ministerium für Migration, Justiz und Verbraucherschutz

    Nach der ersten Laufzeit verlängert das Migrationsministerium sein Angebot einer flächendeckenden Flatrate für das Dolmetschen über Telefon und Video. Thüringenweit nutzen über 400 Einrichtungen, also Behörden, Schulen, Krankenhäuser, Ärzte, Beratungsstellen, Frauenhäuser und viele mehr, diese Dienstleistung und gewährleisten damit die Verständigung mit den Menschen, deren Deutschkenntnisse nicht ausreichen. Innerhalb der vergangen beiden Jahre wurden so über 15.000 Gespräche verdolmetscht.   zur Detailseite

  • Muttersprache fördern! Träger können sich bewerben


    28/2021
    Erstellt von Thüringer Ministerium für Migration, Justiz und Verbraucherschutz

    „Mehrsprachigkeit ist ein großer Schatz. Diesen wollen wir im Freistaat heben“, sagt Migrationsminister Dirk Adams. Das Thüringer Ministerium für Migration, Justiz und Verbraucherschutz (TMMJV) hat daher Bildungsträger zur Einreichung von Konzeptvorschlägen zur Umsetzung eines „Landesprogramms zur außerschulischen Förderung der Herkunftssprache von Kindern und jungen Menschen, die eine allgemein bildende oder berufsbildende Schule besuchen“ aufgerufen.   zur Detailseite

  • Adams: Schutz vor unfairen Verträgen verbessern


    27/2021
    Erstellt von Thüringer Ministerium für Migration, Justiz und Verbraucherschutz

    „Wir wollen die Verbraucherinnen und Verbraucher besser vor unfairen Vertragsabschlüssen schützen, insbesondere diejenigen, die offenbar gezielt besonders häufig mit unlauteren Methoden konfrontiert werden“, sagt Thüringens Verbraucherschutzminister Dirk Adams. Er wird morgen im Bundesrat zum Gesetz für faire Verbraucherverträge (TOP 121, BR-Drs. 565/21) reden.   zur Detailseite

  • Adams: Aufnahme Geflüchteter bleibt Herausforderung


    26/2021
    Erstellt von Thüringer Ministerium für Migration, Justiz und Verbraucherschutz

    „Der Weltflüchtlingstag am 20. Juni mahnt uns seit 2001, Verantwortung für geflüchtete Menschen zu übernehmen“, sagt Thüringens Migrationsminister Dirk Adams. „Es kann uns nicht egal sein, wie wir mit Menschen umgehen, die dringend unserer Hilfe bedürfen. Denn Kriege und Menschenrechtsverletzungen sind auf unserer Welt nach wie vor bittere Realität.“   zur Detailseite

  • Adams: Thüringen setzt Akzente bei Jumiko


    25/2021
    Erstellt von Thüringer Ministerium für Migration, Justiz und Verbraucherschutz

    „Wir können auf eine Konferenz zurückblicken, in der es Thüringen gelungen ist, eigene Akzente in der Rechtspolitik des Bundes zu setzen“, sagt Thüringen nach dem Ende der Konferenz der Justizministerinnen und -minister der Länder (Jumiko), die in den vergangenen beiden Tagen als Videokonferenz stattfand. Den Vorsitz hatte Nordrhein-Westfalen inne.   zur Detailseite

  • BürgerForum in den Startlöchern


    24/2021
    Erstellt von Thüringer Ministerium für Migration, Justiz und Verbraucherschutz

    In diesen Tagen erhalten 80 Bürgerinnen und Bürger Thüringens die Mitteilung, dass sie für die Teilnahme am „BürgerForum COVID-19“ ausgewählt worden sind. Am 9. Juni soll die Auftaktsitzung als Videokonferenz stattfinden.   zur Detailseite

  • Grundgesetz ist Basis und Rahmen der Entwicklung


    23/2021
    Erstellt von Thüringer Ministerium für Migration, Justiz und Verbraucherschutz

    Am 23. Mai ist der Jahrestag der Verkündung des Grundgesetzes. Dazu Thüringens Justizminister Dirk Adams: „Das Grundgesetz räumt den Bürgerinnen und Bürgern weitgehende Rechte ein. Sie dürfen Ihre Meinung äußern, Kritik üben, sich in politische Entscheidungen einbringen und innerhalb der Gesetze Ihre ganz individuelle Freiheit leben. Wir dürfen diese Rechte nutzen, müssen aber auch für ihren Erhalt eintreten.“   zur Detailseite

  • Unabhängigkeit der Justiz anerkennen


    22/2021
    Erstellt von Thüringer Ministerium für Migration, Justiz und Verbraucherschutz

    Zu den immer wieder – auch aus dem parlamentarischen Raum – aufkommenden Forderungen nach einem Eingreifen in ein laufendes Strafverfahren und in die Unabhängigkeit der Justiz sagt Thüringens Justizminister Dirk Adams:   zur Detailseite

  • Trauer um Karl Kotzian-Marggraf


    21/2021
    Erstellt von Thüringer Ministerium für Migration, Justiz und Verbraucherschutz

    Der ehemalige Präsident des Thüringer Landesarbeitsgerichts, Karl Kotzian-Marggraf, ist tot. Er verstarb am 3. Mai im Alter von 68 Jahren.   zur Detailseite

  • Besserer Schutz vor Ausfallrisiken und Preisirrtümern


    20/2021
    Erstellt von Thüringer Ministerium für Migration, Justiz und Verbraucherschutz

    „Thüringen konnte dazu beitragen, die Rechte der Verbraucherinnen und Verbraucher weiter zu stärken“, fasst Thüringens Verbraucherschutzminister Dirk Adams die heute zu Ende gegangene Verbraucherschutzministerkonferenz (VSMK) zusammen. „Zuerst gebührt dem Vorsitzland Schleswig-Holstein unser Dank für die Organisation einer reibungslos verlaufenen digitalen Konferenz. Wir hoffen, im kommenden Jahr als Gastgeberland die Kolleginnen und Kollegen wieder persönlich in Weimar empfangen zu dürfen.“   zur Detailseite

Unsere sozialen Netzwerke: