Zur Hauptnavigation . Zum Seiteninhalt

Antikorruptionsbeauftragte

Korruption ist kein Kavaliersdelikt, sondern strafbar und beschädigt das Vertrauen der Allgemeinheit in die Integrität und Lauterkeit des Staates und seiner Beschäftigten. Bedienstete im öffentlichen Dienst haben daher im Rahmen ihrer Amtsführung jeden Anschein persönlicher Vorteilsnahme zu vermeiden.

Als zentrale Meldestelle in Thüringen für Hinweise in Korruptionsfällen im Bereich der öffentlichen Verwaltung wurde die Leitstelle Innenrevision beim Thüringer Innenministerium eingerichtet. Für den Geschäftsbereich der Thüringer Justiz wurde im Thüringer Ministerium für Migration, Justiz und Verbraucherschutz (TMMJV) die Stabsstelle Innenrevision etabliert.

Bei allen obersten Landesbehörden wurden Antikorruptionsbeauftragte als Ansprechpartner der jeweiligen Organisationseinheit bestellt. Diese nehmen Hinweise von Bürgerinnen und Bürgern sowie Behördenmitarbeiterinnen und –mitarbeitern bei Korruptionsverdachtsfällen entgegen und sind dazu bestellt, Korruptionsfälle zu verhüten und aufzudecken.

Im Thüringer Ministerium für Migration, Justiz und Verbraucherschutz wird diese Aufgabe wahrgenommen von:

Antikorruptionsbeauftragter:
Hans-Otto Niedhammer
Tel.: 0361 57 3511-320
E-Mail:

Stellvertretende Antikorruptionsbeauftragte:
Sandra Bergmann
Tel.: 0361 57 3511-162
E-Mail:

Bei Fragen, Hinweisen oder Kenntnissen im Zusammenhang mit einem konkreten Verdacht auf Korruption oder einem Vorgang, der überprüft werden sollte, wenden Sie sich bitte direkt an den genannten Antikorruptionsbeauftragten bzw. seinen Stellvertreter oder an die Leitstelle Innenrevision. Ihre Hinweise werden vertraulich behandelt.

Die Stabsstelle Innenrevision des TMMJV erreichen Sie per E-Mail über: Innenrevision@tmmjv.thueringen.de.

Eine Person mit Anzug verwehrt mit den Händen die Annahme von angebotenen Geldscheinen.

Weitere Informationen

Unsere sozialen Netzwerke: