Zur Hauptnavigation . Zum Seiteninhalt

Adams dankt Kruppa für ihre Tätigkeit als Integrationsbeauftragte

13/2021
Erstellt von Thüringer Ministerium für Migration, Justiz und Verbraucherschutz

Die Thüringer Beauftragte für Integration, Migration und Flüchtlinge, Mirjam Kruppa, legt zum 30. April ihr Amt nieder und wechselt als Referatsleiterin in den Fachbereich Integration des Migrationsministeriums. Das Amt der Beauftragten bleibt vorerst unbesetzt. Die Aufgaben werden durch ihre Stellvertreterin, Annett Roswora, übernommen.

„Ich danke Mirjam Kruppa herzlich für ihre Tätigkeit als Beauftragte“, sagt Migrationsminister Dirk Adams. „Mit beeindruckender persönlicher Leidenschaft, juristischer Fachkenntnis und einem reichen Erfahrungsschatz aus jahrzehntelangem Einsatz für Menschen mit Migrationsgeschichte hat sie sich unermüdlich und auch gegen Widerspruch für die nach Thüringen zugewanderten Menschen engagiert. Sie hat maßgeblich dazu beigetragen, die großen Herausforderungen der Jahre 2015 und 2016 erfolgreich zu bewältigen, und innovative Integrationsmaßnahmen in Thüringen angestoßen und umgesetzt. Ihre Einsatzbereitschaft hat das menschenfreundliche und weltoffene Gesicht Thüringens mitgeprägt.“

Kruppa hat in den vergangen sechs Jahren das Büro der Beauftragten ausgebaut und das Tätigkeitsfeld erweitert. Eines ihrer größten Projekte war die die Erstellung des Thüringer Integrationskonzepts. Sie wirkte als Beraterin der Landesregierung, arbeitete in Gremien mit und setzte sich für die Vernetzung der Integrationsarbeit ein. „Mein zentrales Anliegen war und ist es, allen Menschen, die in Thüringen leben, unabhängig ihrer Herkunft und ihres Aufenthaltsstatus, gleichberechtigte Teilhabe am gesellschaftlichen Leben zu ermöglichen. Das ist eine Grundvoraussetzung für ein gutes Miteinander“, ist Kruppa überzeugt. In ihrer neuen Funktion wird sie die Organisation und Förderung von Integration im Freistaat leiten. Damit knüpft sie an viele Aufgaben an, für die sie sich in den vergangenen Jahren als Interessensvertreterin der Zugewanderten eingesetzt hat. „Ich freue mich, in Mirjam Kruppa die bestmögliche Besetzung für diese vakante Stelle gefunden zu haben“, so Adams.

Unsere sozialen Netzwerke: