Zur Hauptnavigation . Zum Seiteninhalt

Veranstaltung "Veränderung macht Zukunft. Zwei Landratsämter gehen neue Wege"


Erstellt von Thüringer Ministerium für Migration, Justiz und Verbraucherschutz

Migrationsminister Dirk Adams hielt ein digitales Grußwort bei der Online-Veranstaltung "Veränderung macht Zukunft. Zwei Landratsämter gehen neue Wege".

Minister Dirk Adams bei der Videokonferenz.

Die Landratsämter Altenburger Land und Ilm-Kreis haben sich Ende 2020 dafür entschieden, interkulturelle Öffnungsprozesse zur Vielfaltsgestaltung durch das Projektteam “Vielfalt leben”, bestehend aus dem Thüringer Zentrum für Interkulturelle Öffnung, der Fachstelle Interkulturelle Öffnung des AWO-Regionalverbands Mitte-West-Thüringen e. V. und dem Institut für Kommunale Planung und Entwicklung e.V. (IKPE), begleiten, dokumentieren und evaluieren zu lassen.

Ziel des Projekts ist die Beförderung von Prozessen interkultureller Öffnung innerhalb von Thüringer Verwaltungseinrichtungen. Dazu Minister Adams:

"Grundlage unseres Zusammenlebens muss der respektvolle Umgang miteinander, mit anderen Kulturen und Lebensformen sein. Unsere gemeinsame Aufgabe ist es, dafür Sorge zu tragen, dass alle Menschen gleichermaßen respektiert werden, sich einbringen und das gesellschaftliche Leben mitgestalten können. Es geht darum, Mitwirkungs- und Teilhabemöglichkeiten zu schaffen."

Unsere sozialen Netzwerke: