Zum dritten Mal Kinder aus Griechenland in Suhl angekommen

43/2020
Erstellt von Thüringer Ministerium für Migration, Justiz und Verbraucherschutz

Am gestrigen Donnerstag, den 3. September 2020, sind zum nunmehr dritten Mal kranke Kinder mit ihren Kernfamilien aus den Flüchtlingscamps in Griechenland in Thüringen angekommen.

Insgesamt sind 20 Personen in der Erstaufnahmeeinrichtung in Suhl aufgenommen worden. Dabei handelt es sich um vier Familien mit insgesamt 13 Kindern und Jugendlichen, davon drei Kinder im Alter bis zu einem Lebensjahr.

Die Geflüchteten stammen ursprünglich aus Afghanistan. Der Zielflughafen war wieder Hannover. Thüringen hat bisher 53 Personen aus Griechenland aufgenommen.

Diese Seite teilen:

Unsere sozialen Netzwerke: