Zur Hauptnavigation . Zum Seiteninhalt

Medieninformationen

  • Start für eAkte am Oberlandesgericht


    39/2021
    Erstellt von Thüringer Ministerium für Migration, Justiz und Verbraucherschutz

    Am Thüringer Oberlandesgericht werden ab dem 28. September elektronische Gerichtsakten (eAkten) eingeführt. Von diesem Termin an erfolgt die Führung der meisten neu anzulegenden Gerichtsakten der Zivilsenate in erstinstanzlichen, aber auch zweitinstanzlichen Verfahren ausschließlich elektronisch. Staatssekretär Sebastian von Ammon wird beim Start in Jena vor Ort dabei sein.   zur Detailseite

  • Adams: Geflüchtete Frauen besser schützen


    38/2021
    Erstellt von Thüringer Ministerium für Migration, Justiz und Verbraucherschutz

    Der Thüringer Justizminister Dirk Adams fordert, dass die so genannte Istanbul-Konvention vollständig umgesetzt wird, damit Frauen ohne gesicherten Aufenthaltstitel besser gegen geschlechtsspezifische und häusliche Gewalt geschützt werden können. Er warb heute im Bundesrat für Zustimmung zu einem entsprechenden Antrag des Freistaates, Bremens, Hamburgs und Berlins.   zur Detailseite

  • Thüringer Justizvollzug erhält Suizidpräventionspreis


    37/2021
    Erstellt von Thüringer Ministerium für Migration, Justiz und Verbraucherschutz

    Die Landesarbeitsgemeinschaft (LAG) Suizidprävention im Thüringer Justizvollzug ist heute mit dem Suizidpräventionspreis ausgezeichnet worden. Damit ehrt die Bundesarbeitsgruppe Suizidprävention im Justizvollzug innovative und kreative Projekte im deutschsprachigen Raum.   zur Detailseite

  • Spielendes Lernen und mehr Gemüse für Kita-Kinder - Zwischenbilanz zum Ernährungsprojekt


    36/2021
    Erstellt von Thüringer Ministerium für Migration, Justiz und Verbraucherschutz

    Zehn Modell-Kindertagesstätten nehmen aktuell am Projekt "Ernährungsbildung für Thüringer Kindertagesstätten" teil, das die Deutsche Gesellschaft für Ernährung e.V. (DGE) – Sektion Thüringen seit 2019 umsetzt.   zur Detailseite

  • Landesaufnahmeprogramm für Afghanistan beschlossen


    35/2021
    Erstellt von Thüringer Ministerium für Migration, Justiz und Verbraucherschutz

    Das Thüringer Kabinett hat heute die Landesaufnahmeanordnung für Afghanistan beschlossen. „Das ist ein erster wichtiger Schritt zur schnellen Hilfe“, sagt Migrationsminister Dirk Adams dazu.   zur Detailseite

  • Integrationsministerin, -Senatorinnen und -Minister fordern Afghanistan-Gipfel und dauerhafte Bleibeperspektive für Menschen aus Afghanistan


    34/2021
    Erstellt von den Integrationsministerien Rheinland-Pfalz und Thüringen sowie den für Integration zuständigen Senatsverwaltungen Berlin und der Freien Hansestadt Bremen

    Die rheinland-pfälzische Integrationsministerin Katharina Binz, der thüringische Integrationsminister Dirk Adams, die Bremer Integrationssenatorin Anja Stahmann und ihre Amtskollegin aus Berlin, Integrationssenatorin Elke Breitenbach wanden sich in einem Brief an Außenminister Heiko Maas und Bundesinnenminister Horst Seehofer. Die Politikerinnen und der Politiker fordern den Außenminister auf für Ortskräfte, die es nicht mehr nach Kabul an den Flughafen schaffen, Lösungen zu finden.   zur Detailseite

  • Adams für Thüringer Landesaufnahmeprogramm


    33/2021
    Erstellt von Thüringer Ministerium für Migration, Justiz und Verbraucherschutz

    Thüringens Migrationsminister Dirk Adams spricht sich angesichts der dramatischen Lage in Afghanistan für ein Landesaufnahmeprogramm für Menschen aus dem Land aus.   zur Detailseite

  • Umbenennung juristischer Standardwerke


    31/2021
    Erstellt von Thüringer Ministerium für Migration, Justiz und Verbraucherschutz

    Zur heutigen Ankündigung des Verlags C. H. Beck aus München, seine wichtigste Gesetzessammlung mit Namen von führenden Juristen der NS-Zeit umzubenennen, sagt Thüringens Justizminister Dirk Adams:   zur Detailseite

  • Thüringer Integrationsbeauftragte startet Impfkampagne in neun Sprachen


    30/2021
    Erstellt von Thüringer Ministerium für Migration, Justiz und Verbraucherschutz und Thüringer Beauftragte für Integration, Migration und Flüchtlinge

    „Jede und jeder soll wissen, warum und vor allem wie er sich gegen Covid-19 impfen lassen kann – egal, welche Sprache er oder sie spricht! Deshalb stelle ich gemeinsam mit dem Thüringer Gesundheitsministerium Informationen zum Impfen in Thüringen auf neun Fremdsprachen online bereit“, berichtet Annett Roswora, geschäftsführende Thüringer Beauftragte Integration, Migration und Flüchtlinge.   zur Detailseite

  • Landesprogramm Dolmetschen geht in die zweite Phase


    29/2021
    Erstellt von Thüringer Ministerium für Migration, Justiz und Verbraucherschutz

    Nach der ersten Laufzeit verlängert das Migrationsministerium sein Angebot einer flächendeckenden Flatrate für das Dolmetschen über Telefon und Video. Thüringenweit nutzen über 400 Einrichtungen, also Behörden, Schulen, Krankenhäuser, Ärzte, Beratungsstellen, Frauenhäuser und viele mehr, diese Dienstleistung und gewährleisten damit die Verständigung mit den Menschen, deren Deutschkenntnisse nicht ausreichen. Innerhalb der vergangen beiden Jahre wurden so über 15.000 Gespräche verdolmetscht.   zur Detailseite

Kontakt zur Pressestelle

Mediensprecher

Oliver Will

Tel.: 0361 57 3511-840
Fax: 0361 57 3511-848
E-Mail:  Presse@TMMJV.Thueringen.de

Vertreter

Jörg Schwabe

Tel.: 0361 57 3511-285
Fax: 0361 57 3511-848
E-Mail:  Presse@TMMJV.Thueringen.de

Unsere sozialen Netzwerke: